Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alkotest bringt Wahrheit ans Licht

Zu viel getankt und uneinsichtig - Polizei „besucht“ Ruhpoldinger (33) daheim

Alkoholtest Atemalkohol Polizei Symbolbild imago
+
Alkotest (Symbolbild).

Ruhpolding – In einer Tankstelle fiel ein 33-jähriger Ruhpoldinger auf, weil er sichtlich betrunken war. Anwesende Kunden wollten ihn vom Heimfahren abhalten, doch er wollte sich nicht aufhalten lassen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Ein 33-jähriger Ruhpoldinger betrat am Abend des 29.05.22 den Vorraum einer Tankstelle im Ortsgebiet und fiel den dort anwesenden Kunden wegen seiner offensichtlichen Alkoholisierung auf. Da er sich in der Folge von den Kunden auch nicht am Wegfahren mit seinem Pkw von der Tankstelle hindern lassen wollte und einfach davonfuhr, erfolgte die Verständigung der Polizei.

Über das bekannte Autokennzeichen seines Wagens konnte der Mann dann wenig später ermittelt und an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Ein hier durchgeführter Alkotest erbrachte einen Wert von deutlich über zwei Promille. Der Ruhpoldinger musste sich somit einer Blutentnahme unterziehen. Sein Führerschein wurde einbehalten.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Kommentare