Leidenschaft für Mode im Textilhaus Mulzer

+
Das Herzstück des Unternehmens: Die 112-jährige Kasse Vorne links: Christa Mulzer, 2. Bürgermeister Anton Heindl, Margarete Zickenheiner und Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer in Begleitung einer Delegation aus dem Rathaus.

Rosenheim - Die Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer besuchte mit einer Delegation das altehrwürdige Textilhaus Mulzer am Ludwigsplatz und ließ sich einiges über die Geschichte erzählen.

Mit einem Einblick in die Geschichte des Hauses begrüßten die Inhaberinnen des Textilhauses Josef Mulzer oHG Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer. In Begleitung einer Delegation aus dem Rosenheimer Rathaus stattete die Oberbürgermeisterin einem der traditionsreichsten Familienunternehmen der Stadt an seinem ebenso historischen Standort einen Betriebsbesuch ab.

Die Geschwister Christa Mulzer und Margarete Zickenheiner nahmen die Besucher aus dem Rathaus mit auf eine Reise in die bewegte Geschichte des Hauses, das erstmalig 1641 erwähnt wurde. Bereits 1887 gründete der aus einer Regensburger Familie stammende Urgroßvater der beiden Inhaberinnen des Textilgeschäfts in den Räumen einer ehemaligen Backstube. 1924 konnte die Familie das Anwesen am Ludwigsplatz erwerben.

Nach dem zweiten Weltkrieg übernahm der Vater der Schwestern die Firma und baute sie weiter aus. Lange erhielt man ganz bewusst die alte, traditionsreiche Einrichtung, die viele als „Kultshop“ bezeichneten. Aber in mehreren Bauabschnitten entstanden ganz moderne, gepflegte Geschäftsräume.

„Qualitativ hochwertige Wäsche führender Marken für Damen, Herren und Kinder, engagierte Mitarbeiterinnen, umfassende Beratung und Service für den Kunden und die besondere Atmosphäre in den Geschäftsräumen machen unser Wäschefachgeschäft zu einer einzigartigen Adresse der Rosenheimer Innenstadt;“ zeigte sich Margarete Zickenheiner überzeugt.

Das lässt auch die Treue der Kunden erkennen: „Viele unserer Käufer sind langjährige Stammkunden, die bis aus München anreisen. Aber auch junges Publikum kommt gerne zu uns, um modische Wäsche und Dessous zu kaufen. „Wir haben nette, anspruchsvolle Kunden“, die auf gute Qualität, aktuelle Aussage und fachlich geschulte Beratung Wert legen“, erwähnt die Eigentümerin.

Damit diese fast 125-jährige Erfolgsgeschichte fortgeschrieben werden kann, steht die nächste Generation der Kaufmannsfamilie bereits in den Startlöchern.

„Einzelhandelsgeschäfte, wie das Unternehmen Mulzer tragen mit ihrer langen Familientradition, ihrer Verbundenheit zum Standort Rosenheim und ihrer Einzigartigkeit dazu bei, dass wir mit anderen Einzelhandelsstandorten im Wettbewerb so gut bestehen können. Denn diese Angebote machen Rosenheim und unsere Innenstadt unverwechselbar. Solche eigentümergeführten Fachgeschäfte sind ein Gegenentwurf zum üblichen Einerlei der großen Filialisten, der handelspolitisch und städtebaulich gar nicht hoch genug bewertet werden kann. Dafür bin ich der Familie Mulzer dankbar“, lobte Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer das Engagement der Eigentümerinnen.

Pressemeldung Stadt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser