Milchanhänger umgefallen: Langer Stau auf A8

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Piding - Auf der A8 Richtung München hat sich kurz nach der Anschlußstelle Piding ein Unfall mit einem Lkw ereignet. In Richtung München war die A8 gesperrt. **Neue Bilder** 

UPDATE, 15.20 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am 3. Juli gegen 11 Uhr, kam es auf der A8, kurz nach der Anschlussstelle Piding, in Fahrtrichtung München zu einem Verkehrsunfall. Der mit etwa. 3500 Litern Milch beladene Anhänger eines Tankzuges geriet vermutlich aufgrund ungünstiger Befüllung ins Schlingern. Der 37-jährige Lkw-Fahrer versuchte noch seinen Tankzug zu stabilisieren, konnte jedoch ein Umkippen des Anhängers auf dem rechten Fahrstreifen nicht mehr verhindern.

Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt, es entstand ein Gesamtschaden von etwa 16.000 Euro. Obwohl der Verkehr die Unfallstelle zunächst einspurig passieren konnte, bildete sich ein kilometerlanger Rückstau. Für das Aufstellen des Anhängers durch einen Autokran musste die Autobahn in Richtung München für etwa eine Stunde gesperrt werden. Der Verkehr wurde deshalb an der AS Piding/Bad Reichenhall ausgeleitet. Neben der Autobahnmeisterei Siegsdorf war die Feuerwehr Piding mit zwei Fahrzeugen und elf Einsatzkräften vor Ort.

Lkw-Unfall auf der A8

Erstmeldung

Am Donnerstagmittag hat sich auf der A8 in Richtung München ein Unfall ereignet. Kurz nach der Anschlussstelle Piding passierte ein Lkw-Unfall. Derzeit ist die Richtungsfahrbahn gesperrt.

Es wird empfohlen, ab der Anschlussstelle Bad Reichenhall der U4 zu folgen. Derzeit staut sich der Verkehr auf der A8 auf einer Länge von vier Kilometern.

Aktuelle Verkehrsmeldungen

robgl24/Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser