Kästen verloren: Kreisverkehr geht unter

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Irschenberg - Weil ein Lkw-Fahrer aus Prien die Hälfte seiner Ladung verloren hatte, versank ein Kreisverkehr im Bier. Die Aufräumarbeiten sorgten für massive Verkehrsbehinderungen.

Am Mittwochnachmittag verlor ein 40-Tonner-Sattelzug gegen 14.30 Uhr im Kreisverkehr Irschenberg ein Großteil seiner Ladung. Der 64-jährige Kraftfahrer aus Prien wollte den Kreisverkehr in Richtung Miesbach verlassen, als etwa die Hälfte der 1200 Kästen einer österreichischen Brauerei auf die Fahrbahn fielen und sich dort im Kreisverkehr verteilten.

Bei den Braugetränken handelte es sich um Radler, die samt Scherben den halben Kreisverkehr bedeckten und teilweise massive Verkehrsstörungen verursachten. Der Sachschaden dürfte sich auf etwa 5.000 Euro belaufen.

Die Aufräumarbeiten dauerten - trotz der Mithilfe mehrerer ortsansässiger Firmen - über zwei Stunden. Neben mehreren Streifen zur Verkehrsregelung war die Feuerwehr Irschenberg mit etwa 15 Mann im Einsatz.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Miesbach

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser