Kontrast zwischen Landwirtschaft und moderner Kunst

Graffiti-Aktion: Milch muss nicht immer weiß sein!

+
Street Art von Christian Sigl und Fabian Edenharder auf dem Hof der Bayerischen Milchkönigin Katharina Schlattl.

Landkreis - Bayerns Milchwirtschaft soll bunter werden! Ein spannender Kontrast entsteht: Die LVBM ruft landwirtschaftliche Betriebe zur großen Street-Art Aktion auf.

Moderne Kunst im Graffiti-Stil an Stallwänden, Futtersilos oder großen Wandflächen von Molkereien soll bald in Bayern zu sehen sein. Die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft (LVBM) sucht freie Flächen in landwirtschaftlichen Betrieben und Molkereien in Bayern. In einem Wettbewerb lässt sie diese von zeitgenössischen Künstlern in Kooperation mit dem Graffiti-Verein „Die Bunten“ mit Motiven zum Thema Milch bemalen. Ein spannender Kontrast zwischen Landwirtschaft und moderner Kunst.

Dieses Street Art-Projekt führt Milch in ein junges und modernes Umfeld und fordert die Auseinandersetzung mit diesem Thema. Die Realisierung ist im Oktober und November 2014 in den sieben Regierungsbezirken geplant.

Bewerbungsaufruf der LVBM

Alle interessierten Landwirte und Molkereien können ab sofort ein Foto ihrer freien Wände bei der LVBM einreichen und sich so als Standort für die Aktion zu bewerben.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt werden: glatte Wände (z.B. Holz, Stahl, Beton oder mit intaktem Putz) und Flächengrößen von 20m2 bis maximal 50m2. In Frage kommen freie Flächen jeglicher Art: Ob Kühlturm, Stall oder Futtersilo – es sind keine Grenzen gesetzt. Je Regierungsbezirk wird eine Fläche ausgewählt.

Eine Jury bestehend aus Vertretern der LVBM und einem renommierten Street Art Künstler entscheidet, welche Flächen sich im Herbst 2014 zu einzigartigen Kunstobjekten zum Thema Milch wandeln. Die Motive werden im Wettbewerb ausgewählt und individuell mit den Partnern abgesprochen. Einsendeschluss ist Freitag 12. September 2014. Teilnehmer senden ihre Fotos per Post oder E-Mail unter Angabe der genauen Lage, der Flächengröße, des Wandmaterials, angrenzender Bodenfläche, Wetterseite sowie einer kurzen Umgebungsbeschreibung (zum Beispiel Ortskern, vielbefahrene Straße, ländlich) an die

die Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft

Kaiser-Ludwig-Platz 2 - 80336 München

Telefon : 089/544225-25

E-Mail: c.eberl@milchland-bayern.de

Weitere Informationen unter  www.milchland-bayern.de

Pressemeldung der Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft, LVBM

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser