Berliner Kissen weiter als Bremse

Rosenheim - Die sogenannten Berliner Kissen in der Mangfallstraße würden nichts bringen, hatten die Republikaner behauptet und beantragt, sie nach dem nächsten Winter nicht mehr einzubauen.

Im Verkehrsausschuss widerlegte die Verwaltung dies mit Zahlen.

In der Mangfallstraße gilt Tempo 30. Vor dem Einbau der Kissen fuhren 85 Prozent aller registrierten Verkehrsteilnehmer eine Geschwindigkeit von bis zu 46 km/h, nach dem Einbau wurde bei 85 Prozent nur noch eine Geschwindigkeit von bis zu 38 km/h, bei einer weiteren Messung sogar nur bis 35 km/h festgestellt.

Gleichzeitig sank der Anteil derjenigen wesentlilch, die viel zu flott unterwegs waren. Vor dem ersten Einbau traten 54 Prozent der Autofahrer so kräftig aufs Gas, dass sie schneller als 39 km/h dran waren. Danach waren es nur noch 15, bei einer zweiten Messung nur noch sechs Prozent.

"Sie sehen, die Sache wirkt", sagte Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer im Verkehrsausschuss. Tiefbauamtschef Hans-Joachim Stein kündigte gleich noch an, dass bei einem Ausbau der Straße feste Elemente vorgesehen sind, um den Verkehr zu verlangsamen. Ein Zeitpunkt dafür steht jedoch noch nicht fest.

Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser