Mann erpresst Ex-Frau mit Fotos von rauchendem Kind

Senden - Im Landkreis Neu-Ulm ist eine Mutter damit erpresst worden, dass ihr dreijähriger Sohn auf Fotos anscheinend rauchte.

Ein Mann hatte der Stadt Senden die Bilder zugespielt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Ermittlungen der Beamten hätten ergeben, dass ein Erpressungsfall dahinterstecke.

Eine 37 Jahre alte Frau hatte auf das Kleinkind aufgepasst und dabei wohl die Zigarettenbilder gestellt. Dann gab sie offenbar die Fotos an ihren in der Türkei lebenden Ex-Partner weiter, der die 23 Jahre alte Mutter damit unter Druck setzte. Diese überwies zwei Mal etwas Geld in die Türkei, verweigerte dann aber weitere Zahlungen. Daraufhin schickte nach den Ermittlungen der 37-jährige Mann die Bilddateien an die Stadtverwaltung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Archivbild

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser