Nach drei Jahren

So sieht der Kartoffel-Ring aus

+
Da ist der verschwundene Ring. Er ist mit einer Kartoffel verwachsen.

Karbach - Eine Frau hatte vor drei Jahren einen ganz besonderen Ring verloren. Nun hat ihn ihr Ehemann wiedergefunden - er war im heimischen Garten mit einer Kartoffelknolle verwachsen.

Hans Hermann zeigt den Ring in der Kartoffel.

Er landete im Kompost und tauchte in einer Kartoffel wieder auf: Nach drei Jahren hat ein Mann im unterfränkischen Karbach (Landkreis Main-Spessart) einen Ring wiedergefunden, den seine Frau verloren hatte. Wie die „Main-Post“ vom Mittwoch berichtet, hatte die 72-Jährige ihren Ring vermutlich aus Versehen mit Küchenabfällen in den Kompost geworfen. Dieser wurde im heimischen Garten genutzt. Als der Ehemann nun das Gedeihen der Kartoffeln überprüfte, fand er das Schmuckstück in einer der Knollen, die mit dem Ring verwachsen war. Die 72-Jährige freute sich über den Fund sehr - der Ring ist eine Goldschmiedearbeit ihrer Tochter.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser