Am Sperrmüll gefunden

Mann nimmt Panzermine mit auf Polizeiwache

Ebern - Eine Panzermine ist jahrelang von einem Unterfranken in seinem Gartenhaus gelagert worden. Der 52-Jährige nahm den Sprengkörper sogar mit aufs Polizeirevier.

Ein Mann hat in Unterfranken jahrelang eine vermeintlich scharfe Panzermine in seinem Gartenhaus gelagert. Beim Aufräumen fiel sie ihm wieder in die Hände und er brachte sie am Wochenende zur Polizei. Der Beamte traute nach Angaben der Polizei vom Montag „kaum seinen Augen, als ein 52-Jähriger den großen kreisförmigen Gegenstand auf den Tresen der Polizeiinspektion Ebern legte“. Auf den ersten Blick handelte es sich um eine noch funktionsfähige Panzermine. Später stellte sich heraus, dass es lediglich eine Übungsmine der Bundeswehr war. Bei einer Detonation steigt im Gegensatz zu scharfen Sprengkörpern farbiger Rauch auf. Der 52-Jährige aus Ebern (Landkreis Haßberge) hatte die Mine vor etlichen Jahren auf dem Sperrmüll gefunden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser