Messer-Überfall in Supermarkt - Festnahme!

  • schließen
  • Bettina Pohl
    Bettina Pohl
    schließen

Waldkraiburg - Maskiert und mit einem Messer bewaffnet überfiel ein Mann am Montagmorgen einen Supermarkt. Er erbeutete Geld und Tabak und flüchtete. Doch weit kam er nicht:

Maskiert und mit einem Messer bewaffnet war ein Mann am frühen Montagmorgen, 3. November 2014, in einen Supermarkt in Waldkraiburg eingedrungen und hatte dort die Angestellten zur Herausgabe von Bargeld und Tabak gezwungen. Sofort war von der Polizei eine Fahndung nach dem Flüchtigen eingeleitet worden und wenig später gelang einer Streifenwagenbesatzung der Waldkraiburger Polizei die Festnahme eines 51-jährigen Mannes. Er gab den Überfall zu und wird im Laufe des Tages dem Haftrichter vorgeführt werden.

Der Tathergang

Um kurz vor 06.30 Uhr hatte ein maskierter Mann einen Discountermarkt in der Adlergebirgsstraße betreten. Bewaffnet mit einem Messer bedrohte er dort die drei anwesenden Angestellten und erzwang dadurch die Herausgabe von einigen Rollen mit Münzgeld. Bevor der Täter den Supermarkt wieder verließ, forderte er noch die Aushändigung von mehreren Dosen Tabak aus den Regalen im Kassenbereich. Über einen Nebenausgang flüchtete der Räuber dann in Richtung Wernher-von-Braun-Straße.

Weil die Angestellten sofort die Polizei verständigt und auch eine recht detaillierte Beschreibung abgegeben hatten, konnte sehr schnell die Fahndung nach dem Täter eingeleitet werden. Und bereits etwa eine Stunde nach dem Überfall gelang es der Polizei, den mutmaßlichen Täter festzunehmen. Der Mann, der in der Vergangenheit bereits zahlreiche Male mit dem Gesetz in Konflikt geraten war, war einer Streifenwagenbesatzung aufgefallen und vorläufig festgenommen worden, weil die Beschreibung auf ihn passte. Der 51 Jahre alte Waldkraiburger gab die Tat zu, die Beute wurde wenig später in der Wohnung eines Angehörigen gefunden.

Verdächtiger wird Ermittlungsrichter vorgeführt

Wegen des Tatvorwurfes der Räuberischen Erpressung wird der 51-Jährige auf Antrag der Staatsanwaltschaft Traunstein im Laufe des heutigen Tages durch die Kripo Mühldorf dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser