+++ Eilmeldung +++

Das Rock-Comeback 2018 in München

Rockavaria meldet sich mit einem Paukenschlag zurück!

Rockavaria meldet sich mit einem Paukenschlag zurück!

Wohnhaus-Feuer: 150.000 Euro Schaden

Marienberg - In Marienberg bei Schechen hat in der Nacht ein Wohnhaus gebrannt. Dabei enstand hoher Sachschaden. Außerdem wurde eine Person leicht verletzt.

Wie die Polizei in einer Erstmeldung mitteilte, brach das Feuer am Mittwoch, 1. Februar, um kurz nach 2 Uhr morgens aus. Daraufhin rückten Feuerwehr, Polizei und Rettungskräfte zu einem Großeinsatz aus.

Wohnhausbrand in Marienberg

Lesen Sie dazu auch:

Polizeimeldung

Mittlerweile ist das Feuer gelöscht. Die Brandursache ist hingegen weiterhin völlig unklar. Entgegen einer anderslautenden Erstmeldung wurde am Morgen bekannt, dass bei dem Feuer doch eine Person leicht verletzt wurde: Der 54-jährige Hausbewohner erlitt vermutlich eine leichte Rauchgasvergiftung.

Der Sachschaden ist erheblich. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich dieser auf mindestens 150.000 Euro, da neben dem Dachstuhl des Hauses auch eine Photovoltaik-Anlage abgebrannt ist.

Einsatzzentrale Polizeipräsidium / mw / Radio Charivari

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser