Serien-Crash: Mühldorfer Lieferwagen umgekippt

+
Ein Autofahrer aus dem Landkreis Mühldorf kippte mit seinem Lieferwagen um.

Markt Schwaben - Bei einem Serien-Crash auf der A94 sind mehrere Personen verletzt worden. Auch ein Autofahrer aus dem Landkreis Mühldorf war in den Unfall verwickelt.

Mehrere Verletzte gab es am Donnerstagmorgen bei einer Serienkarambolage zwischen mehreren Pkw und Lkw auf der A94 in Richtung München zwischen den Anschlussstellen Markt Schwaben und Parsdorf. Über Anzahl und Schwere ist nichts bekannt. Durch die heftige Kollision kippte ein Lieferwagen aus dem Landkreis Mühldorf entgegen der Fahrtrichtung um.

Während der Rettungsarbeiten - auch ein Hubschrauber war im Einsatz - musste die Autobahn in Fahrtrichtung München für etwa 45 Minuten komplett gesperrt werden. Unfallaufnahme und Bergung der Wracks waren erst gegen 9.30 Uhr abgeschlossen. Für diese Dauer war auch wiederum das Verhalten zahlreicher Autofahrer verantwortlich, die trotz entsprechenden Hinweisen an jeder Brücke die Rettungsgasse nicht freihielten. Die Bergungsunternehmen hatten streckenweise große Mühe, mit ihren Abschleppfahrzeugen zur Unfallstelle durchzukommen.

Der Rückstau reichte bis über die Anschlussstelle Hohenlinden hinaus zurück. Auch auf den Umleitungsstrecken in Poing und Anzing stauten sich die Berufspendler aus den Landkreisen.

Serienkarambolage zwischen mehreren Pkw und Lkw

Thomas Gaulke

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser