Beständigkeit bei der Sparkasse gefeiert

+
Bereits seit 40 und 45 Jahren arbeiten diese Mitarbeiter schon bei der Sparkasse! Links hinten Thomas Bärtl und rechts hinten Karl Göpfert und Alfons Maierthaler vom Sparkassen-Vorstand.

Rosenheim - 20, 30 oder gar 45 Jahre bei einem Unternehmen zu arbeiten, ist in vielen Branchen oder Firmen kaum vorstellbar. Bei der Sparkasse jedoch spielt die Beständigkeit der Mitarbeiter eine große Rolle und wird hoch geschätzt:

 „Vertrauen ist das Schlüsselwort unserer Kundenbeziehungen, Vertrauen entsteht bei einer Bank aber erst im Laufe der Zeit, denn es geht um sehr persönliche und sensible Themen. Deswegen ist uns Ihre Treue so wichtig.“ Mit diesen Worten ehrte der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling, Alfons Maierthaler, zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die heuer ihr Dienstjubiläum feierten. Insgesamt waren es rund 130 Mitarbeiter, die ihr rundes Jubiläum zwischen zehn und 45 Jahren begingen.

„Gerade während der internationalen Finanzmarktkrise war es von zentraler Bedeutung, das Vertrauen in den persönlichen Bankbetreuer aufrechtzuerhalten“, so Maierthaler in seiner Rede. „Studien zeigen, dass dabei die Sparkassen mit ihren langjährigen, engen Kundenbeziehungen besonders überzeugt haben.“ Sehr wichtig für den Erfolg des Unternehmens sei außerdem eine stabile Zusammenarbeit der Geschäftsstellen mit den internen Abteilungen. „Und persönlich freut es mich, wenn

Mitarbeiter zu mir sagen: “Ich bin seit Jahrzehnten gerne bei der Sparkasse!“ Vor allem an die jüngeren Mitarbeiter gerichtet sprach Maierthaler von der Wichtigkeit des lebenslangen Lernens. Die Bereitschaft zur Weiterbildung bringe mehr Wissen, mehr Chancen sowie Anerkennung und Sicherheit mit sich. Die Sparkasse unterstütze ihre Mitarbeiter in großem Maße bei gezielten Weiterbildungsmaßnahmen.

Besonderer Dank galt den Mitarbeitern, die 2010 in die Ruhephase der Altersteilzeit gestartet sind. „Wir wünschen Ihnen, dass Sie Ihre Freizeit jetzt gesund und zufrieden genießen können und Erfüllung in der Familie, bei einem sozialen Engagement oder beim Sport finden. Über weiterhin gute Kontakte zu den aktiven Mitarbeitern freuen wir uns sehr!“

Pressemeldung Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser