Vermisste aus Memmingen

Isis D. wurde tot aufgefunden

+
Isis D. aus Memmingen wurde tot aufgefunden

Memmingen - Die Leiche einer Frau ist am Mittwochnachmittag zwischen Hawangen und Ottobeuren (Kreis Unterallgäu) gefunden worden. Es handelt sich um Isis D. aus Memmingen. 

Am Mittwochnachmittag wurde zwischen Hawangen und Ottobeuren (Kreis Unterallgäu) von einem Wanderer in einem Waldstück die Leiche einer jungen Frau gefunden.

Den Angaben der Polizei nach handelt es sich um die seit Tagen vermisste 25-jährige Isis D. aus Memmingen. Sowohl Spurensicherung als auch die Kripo-Experten schließen einen Suizid als Todesursache nicht aus. Es werde jedoch „in alle Richtungen ermittelt“, betonte Polizeisprecher Robert Graf.

Die Spurensicherung suchte mehrere Stunden akribisch den Fundort ab. Zahlreiche Beamte ermittelten laut Polizei vor Ort. Eine Obduktion ergab, dass die Frau an Unterkühlung starb. Nun muss geklärt werden, ob die Frau Medikamente eingenommen hat oder ob es sich um einen Unfall handelt. Fremdverschulden schließt die Polizei aus.

Bei den Polizeidienststellen in Kempten und im benachbarten Reutte/Tirol beschäftigen sich die Beamten mit zwei weiteren vermissten  Frauen. Im Fall der im Raum Immenstadt gesuchten israelischen Urlauberin Yam Levi will die Polizei am Donnerstag eine größere Suchaktion starten.

Am Mittwoch wurde bekannt, dass die 23 Jahre alte Israelin in ihrem Heimatland bei der Polizei arbeitet. Die Eltern haben einen Privatdetektiv eingeschaltet. Sie sind nach Deutschland gereist, um bei der Suche nach ihrer Tochter zu helfen.

Vermisst wird auch die 21 Jahre alte Larissa B. aus Reutte in Tirol. Zuletzt wurde sie gesehen, als sie die Wohnung ihres Freundes bei Innsbruck verlies. 

mm 

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser