+++ Eilmeldung +++

Große Trauer

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Modeschöpferin Laura Biagiotti gestorben

Eduard will wieder hin

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Ein Volltreffer ist die Neue Messe auch für viele kleine Besucher.

Rosenheim - Für Familien und Schulklassen gibt es derzeit ein zusätzliches Ausflugsziel in der Region: die Neue Messe in Rosenheim.  **Messe-Special auf rosenheim24.de/neuemesse**

Es hat sich herumgesprochen, dass es dort gerade auch für die kleinen Besucher jede Menge Spaß und Unterhaltung gibt und dabei auch noch viel dazugelernt werden kann.

Aussteller in Halle 1:

Neue Messe - Die Aussteller: Halle1 

Fotostrecken: Alle Aussteller

Mit vor Aufregung rot gefärbten Wangen leert der achtjährige Eduard am Schluss seines Besuchs auf der Neuen Messe seine vollbepackte Tasche aus. Zum Vorschein kommen: fünf Kugelschreiber, elf Packungen Gummibärchen, ein Windrad, eine Packung Pflaster, eine knallgelbe Quietschente, drei Bastelbögen, zwei Packungen Malstifte, fünf Buttons, zwei Malbücher, drei Lollies, ein Luftballon und zur ganz großen Freude des kleinen Rosenheimers sogar noch ein "echter" Leder-Fußball. "Das hat sich rentiert", strahlt der Bub, der die Neue Messe zusammen mit seinen Eltern und seinen beiden Geschwistern besuchte. Die kamen natürlich mit ähnlich voll bepackten Taschen heim.

Messe-Special:

rosenheim24.de/neuemesse

An kleinen Präsenten und Aufmerksamkeiten gerade für die ganz junge Generation mangelt es auf der Neuen Messe bei weitem nicht. Dass das so ist, dafür hat die Kinold-Ausstellungs-Gesellschaft als Veranstalter schon lange im Vorfeld gesorgt. "Uns ist wichtig, dass gerade auch die Kinder mit so einer Messe angesprochen werden. Sie sind schließlich die Kunden von morgen. Wenn sie sich heute auf der Messe wohlfühlen, werden sie als Erwachsener auch wieder kommen", erklärt Birgit Kinold zu diesem Konzept.

Vielen Anbietern sei aber erst einmal gar nicht bewusst, wie wichtig es ist, bei ihrem Messe-Auftritt auch an die kleinen Gäste zu denken: "Wir sprechen die Anbieter darum schon bei der ersten Planung auf diesen Aspekt hin ganz speziell an. Viele lassen sich dann gerne etwas einfallen. "

Dabei bleibt es nicht nur bei kleinen Aufmerksamkeiten wie Süßigkeiten oder Luftballons. Auf der Neuen Messe finden sich diesmal auch jede Menge Bastel- und Spielangebote. Es gibt einen Kletterturm und Computerspiele zum Ausprobieren. Besonders beliebt ist ein medizinischer Beitrag in Form eines künstlichen Darms im Riesenformat. "Da durchzugehen ist so schön ekelig. Gleich noch Mal", lautet dazu Eduards Resümee.

Besonders beliebt bei den Kindern sind Glücksräder und Fadenziehspiele. Dabei kommt fast Herbstfest-Stimmung auf. Vorteil für die Eltern dabei: Sie müssen nichts bezahlen, und ihre Sprösslinge bekommen selbst bei einer Niete meistens noch eine nette Kleinigkeit.

Fast immer vollbesetzt ist der Stand des Rosenheimer Lokschuppens. Dort wird für die Indianer-Ausstellung im kommenden Jahr mit einer unterhaltsamen Bastelaktion geworben. Die kleinen Gäste dürfen aus Federn und Pappe Indianerschmuck herstellen und werden auch noch passend geschminkt. Natürlich üben auch Lasershow in der Orchideenhalle und Streichelzoo eine besondere Faszination aus.

Es sind aber bei weitem nicht nur Familien, die dieses unterhaltsame Angebot in den warmen Hallen an nass-kalten Herbstagen schätzen. Viele Schulklassen nutzen die Neue Messe als Möglichkeit, ihren Unterricht einmal etwas anders zu gestalten. "Wir haben alle Schulklassen im Umkreis von rund 50 Kilometer angeschrieben. Die Resonanz war schon im Vorfeld groß", so Birgit Kinold. Lehrreiches Anschauungsmaterial gebe es jede Menge.

Dabei sind es manchmal noch nicht einmal die speziellen Kinder-Angebote, die für Staunen bei den Kleinen sorgen. So manche Produktvorstellung begeistert ebenfalls und wenn es sich dabei "nur" um einen Staubsauger handelt, mit dem man auch Fenster putzen kann.

Karin Wunsam (Oberbayerisches Volksblatt)

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Messe Rosenheim

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser