Lockere Handbremse - fahrerloses Auto rast bergab

Lichtenfels - Einen kurzen Moment der Unaufmerksamkeit hat eine 48-jährige Autofahrerin im oberfränkischen Lichtenfels mit dem Verlust ihres Wagens bezahlt.

Als sie am Donnerstag auf einer abschüssigen Straße kurz stoppte, um einen Brief in einen Postkasten zu werfen, setzte sich ihr Wagen plötzlich in Bewegung, wie die Polizei in Lichtenfels am Freitag berichtete. Das führerlose Fahrzeug raste den Berg hinab, durchbrach einen Holzzaun, durchquerte einen Vorgarten und prallte schließlich gegen ein Einfamilienhaus. Das Auto hatte nach dem Aufprall nur noch Schrottwert.

Nach Einschätzung der Polizei hatte die Autofahrerin bei dem kurzen Zwischenstopp die Handbremse ihres Wagens nicht fest genug angezogen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser