Polizei bereitet dem "Spuk" ein Ende

"Zigarettenmangel" hat für Miesbacher schwerwiegende Folgen

Miesbach - Nachdem er den ganzen Feiertag zu Hause Bier getrunken hatte, gingen einem 49-jährigen Miesbacher am Donnerstagabend, 15. August, die Zigaretten aus - mit Folgen:

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Um diesen Mangel zu beheben, setzte sich der Mann kurzentschlossen in seinen Audi A4 und wollte sich seine Zigaretten an einer Tankstelle zu holen. Nachdem er bereits kurz nach Fahrtantritt beim Überfahren einer Bordsteinkante beide Vorderreifen platt gemacht hatte, fuhr er anschließend auf der Staatsstraße 2073 in Richtung Weyarn, wo er einem anderen Verkehrsteilnehmer durch seine alkoholbedingt, schlechte Fahrweise und die platten Reifen auffiel. 

Dieser Verkehrsteilnehmer verständigte die Polizei. Der Miesbacher konnte noch fahrend angetroffen und angehalten werden. Die Alkoholisierung war für die Beamten so eindeutig und erheblich, dass gegen den Mann nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt wird. Seinen Führerschein dürfte der Mann für etliche Monate los sein.

Pressemeldung Polizei Miesbach

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT