Biker ist bei einem "Rennen" schwer gestürzt

Miesbach - Ein Autofahrer und ein Motorradfahrer haben sich in Miesbach einen gefährlichen Schlagabtausch auf der Straße geliefert - mit üblen Folgen für den Biker:

Gegen 19.55 Uhr, lieferten sich zwei Verkehrsteilnehmer auf der Staatsstraße 2073 eine Auseinandersetzung mit ihren Fahrzeugen. Bereits ab Thalham bis in Miesbach auf Höhe der Fa. Nabholz, bremsten sich ein 44-jähriger Motorradfahrer aus Miesbach und ein Autofahrer aus Bad Tölz immer wieder aus. Zusätzlich überholten sie sich gegenseitig im Überholverbot oder bei unklarer Verkehrslage.

In Miesbach fuhr der Kradfahrer aus dem Kreisel, mit einem sogenannten „Wheely,“ auf die B472 neben den Autofahrer und übersah dabei die vor ihm liegenden Verkehrsinseln. Ungebremst überfuhr er die beiden, auf den Inseln stehenden, Verkehrszeichen und stürzte. Der Autofahrer mit dem Teilkennzeichen TÖL-?? bemerkte offensichtlich den Verkehrsunfall, setzte jedoch seine Fahrt unvermindert in südlicher Richtung fort. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief ergebnislos.

Der 44-jährige Kradfahrer wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus Agatharied verbracht. Nach Beendigung der Unfallaufnahme reinigte die Freiwillige Feuerwehr Miesbach die Fahrbahn.

Zur Klärung des Unfallherganges und zur Feststellung des unfallbeteiligten Autofahrers bittet die Polizeiinspektion Miesbach unter der Telefonnummer 08025 / 299-110 um sachdienliche Zeugenhinweise.

Pressemeldung Polizeiinspektion Miesbach

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © TimeBreak21

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser