Miesbacher stirbt bei Unfall auf A8

+

Hofolding - Ein tödlicher Unfall passierte am frühen Sonntagmorgen auf der A8: Ein Pkw aus dem Landkreis Miesbach kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle. **NEU: Fotos**

In der Nacht von Samstag, 12. November, auf Sonntag, 13. November, gegen 1:30 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung München ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein 55-jähriger Mann aus dem Landkreis Miesbach sein Leben verlor.

Der 55-Jährige fuhr allein mit seinem Pkw mit bisher unbekannter Geschwindigkeit auf der Autobahn, als er aus bisher ungeklärter Ursache auf der Höhe der Anschlussstelle Hofolding nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw überfuhr zuerst ein Verkehrszeichen, bevor er auf einen Erdwall auflief, welcher für den Pkw wie eine Sprungschanze funktionierte. Der Pkw hob ab, überschlug sich und kam dann im Grünstreifen zum Stillstand. Der 55-jährige Fahrzeugführer war nicht angegurtet und wurde durch den Unfall so schwer verletzt, dass er trotz Reanimationsmaßnahmen kurz darauf an der Unfallstelle verstarb.

Miesbacher verunglückt auf A8

Zur Bergung des totalbeschädigten Pkw waren die Feuerwehren Otterfing und Hofolding mit insgesamt 32 Mann eingesetzt. Die Zufahrt zur Autobahn an der Anschlussstelle Hofolding in Richtung München war für circa 3 Stunden gesperrt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd / APS Holzkirchen

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser