Kauf- und Mietpreise werden teurer

Rosenheim - Immer mehr Menschen ziehen nach Rosenheim.  Darum werden in den kommenden Jahren Mieten und Kaufpreise von Immobilien steigen.

Der Vorsitzende des Immobilienverbundes Rosenheim Johann Hainz sagte am Donnerstag auf einer Pressekonferenz, es gebe für den Anstieg der Miet- und Kaufpreise verschiedene Indikatoren. "Das Angebot ist knapp, in den letzten 10 Jahren ist wenig gebaut worden und es ziehen nach wie vor Menschen nach Rosenheim. Zahlreiche Institute bescheinigen Rosenheim sehr gute Zukunftsprognosen, das zieht in der Regel steigenden Kauf- und Mietpreise nach sich", so Hainz.

"Wie stark die Preise steigen werden, hängt vom zukünftigen Angebot ab. Sollte wegen des Aufschwungs wieder mehr gebaut, gekauft und saniert werden, wird der Preis langsamer steigen", sagt Hainz.

Auch der Marktforscher Prof. Dr. Stephan Kippes referierte auf der Pressekonferenz über das Preisniveau und die Entwicklungen im Stadtgebiet.

"Auch Straßenbau-Projekte wie der Bau der Westtangente hat auf das Mietniveau Einfluss", erklärt Kippers. "Bauvorhaben die mit Lärmemission zu tun haben, beeinflussen speziell die Preise im Umfeld. Man muss aber auch sagen, dass ein solches Projekt wie die Westtangente zwar die Anwohner wohl benachteiligen, aber den Bereich der Innenstadt entlasten würde."

Welches sind aktuell die teuersten und günstigsten Wohngegenden in Rosenheim? Auch diese Frage beantworten Johann Hainz und Prof. Stephan Kippes im Videointerview.

Grafik: Entwicklung der Baugenehmigungen und Baufertigstellungen in Rosenheim 

Quelle: www.radio-charivari.de /red

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © tj

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser