Spenden für Schlammopfer gesammelt

+

Rosenheim - Mit einem persönlichen Spendenaufruf hat Rita Kloß-Marton, Mitarbeiterin der BTK Befrachtungs- und Transportkontor GmbH, für Giftschlammopfer in Devecser/Ungarn gesammelt.

Eine Fahrt von Rosenheim über den Irschenberg nach Vaterstetten und via Wasserburg über den Chiemsee zurück umreißt ungefähr das seit Anfang Oktober mit rotem Giftschlamm überschwemmte Gebiet in Ungarn. Auf diesen 40 Quadratkilometern ist jedes dritte Haus zerstört. So auch in der Heimatstadt der BTK-Mitarbeiterin Rita Kloß-Marton, die am Freitag mit einem firmeneigenen Fahrzeug die BTK-Geldspende in Höhe von 1000 Euro und rund 25 Kartons Sachspenden wie Geschirr, Wäsche und sogar Weihnachtsschmuck in ihre Heimatstadt Devecser brachte. Damit unterstützt sie Familienmitglieder, Freunde und Bekannte, die seit über einem Monat im Notstand leben. „Sie räumen mit bloßen Händen auf“, beschreibt Kloß-Marton die Lage in Ungarn.

Weitere Spenden willkommen:

GIFTSCHLAMM DEVECSER,
SWIFT - Code: OTPVHUHB,
IBAN-Nr.: HU43117480901542708510070004,
KONTO-Nr.: 11751487-39749884.

Pressemitteilung BTK GmbH

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser