Mitsuyuki Chiba nimmt Spende entgegen

Rosenheim - Der ehemalige Bürgermeister Ichikawas, Mitsuyuki Chiba, freute sich sehr über den Scheck in Höhe von 30.000 Euro vom Förderverein Städtepartnerschaft.

Mitenthalten sind auch 500 Euro der Mädchenrealschule aus dem Erlös des Frühjahrskonzerts sowie 1.650 Euro des Katholischen Frauenbundes Bad Endorf aus einer Verkaufsaktion. Chiba versprach, dass die Spenden zu 100 Prozent für den Wiederaufbau in den betroffenen Gebieten – in erster Linie Kindern – zugute kommen. Der Förderverein Städtepartnerschaft Ichikawa-Rosenheim e. V. sammelt weiterhin Spenden für die betroffenen Gebiete.

Die Bankverbindung lautet: Kontonummer 20036505, BLZ 711 500 00, Sparkasse Rosenheim-Bad Aibling. Nähere Informationen sind im Internet unter www.japan-rosenheim.net zu finden.

Pressemitteilung Stadt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser