Gab ein Rosenheimer den Mordauftrag?

Rosenheim/Kassel - Wollte ein Mann aus Rosenheim seinen Ex-Freund töten lassen? Das wird nun einem 23-Jährigen Einheimischen vorgeworfen. Die Handschellen klickten bereits.

Den 2. Mai werden diese zwei Männer nicht so schnell vergessen: Plötzlich attackierte ein Unbekannter den 26-jährigen Wohnungsinhaber und dessen Freund und Mitbewohner an der Wohnungstür mit einem Messer. Beide kamen ins Krankenhaus. Der 26-Jährige war mit vielen Schnittverletzungen übersät und schwer verletzt, sein Freund nur leicht.

Der Täter flüchtete, die Kriminalpolizei ermittelte. Das Ganze spielte sich in Witzenhausen in Nordhessen ab.

Nach wochenlanger Suche führte die Fahnder der Weg nach Rosenheim zum Ex-Freund (23) des leicht verletzten Opfers. "Gegen den Mann aus Rosenheim besteht der dringende Verdacht, aus Eifersucht die Tötung des später Schwerverletzten in Auftrag gegeben zu haben", erklärte der Sprecher der Kasseler Staatsanwaltschaft, Dr. Götz Wied dem Mangfall-Boten.

Den vollständigen Bericht lesen Sie auf ovb-online.de und in Ihrer Heimatzeitung.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Picture Alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser