Unfall auf der L21

Motorradfahrer überschlägt sich bei Ausweichversuch in Tirol

Innsbruck - Bei einem Unfall in Tirol wurde ein Motorradfahrer aus Deutschland verletzt.

Am Dienstag, gegen 13 Uhr, lenkte ein 22-jähriger Deutscher sein Motorrad auf der L21, Namloser Landesstraße, von Bichlbach kommend in Fahrtrichtung Stanzach. Er war mit seinem 27-jährigen Bruder und seiner 26-jährigen Schwägerin unterwegs, wobei sein Bruder vor ihm und seine Schwägerin hinter ihm fuhr.

Kurz vor der Gemeinde Namlos, beim Straßenkilometer 16,6 kam dem 22-Jährigen ein schwarzes Auto, in einer Linkskurve entgegen. Er versuchte auszuweichen, und kam von der Fahrbahn ab. Dann fuhr er über einen dort befindlichen Erdwall, hob mit dem Motorrad ab. Das Motorrad dürfte sich dann mehrmals überschlagen haben und kam etwa 12 Meter weiter zum Liegen. Der Mann stürzte vom Motorrad, konnte aber selbstständig wieder aufstehen. Er wurde dann vom Notarztteam des C1, an der Unfallstelle erstversorgt und in der Folge in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Da zum entgegenkommenden Auto keine Angaben gemacht werden konnten bittet die Polizeiinspektion Bichlbach um zweckdienliche Hinweise zu einem schwarzen Auto, das am Dienstag, gegen 13 Uhr, kurz nach der Ortschaft Namlos in Fahrtrichtung Berwang/Bichlbach unterwegs war, bei dem es beinahe zu einem Unfall kam und ersucht den Lenker sich zu melden.

Presseaussendung Landespolizeidirektion Tirol

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © aktivnews

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser