Schwere Brust- und Rückenverletzungen

Sudelfeld: Biker (21) stürzt Abhang hinunter

Oberaudorf - Am Sonntagabend kam es erneut zu einem schweren Motorradunfall am Sudelfeld! Ein junger Mann durchbrach einen Stacheldrahtzaun und prallte gegen einen Baum.

Am Sonntag lockte das schöne Ausflugswetter wieder Hunderte Biker, Wanderer und Radfahrer auf das Sudelfeld. Einem Motorradfahrer wurde der Ausflug zum Verhängnis.

In den Abendstunden befuhr der 21-Jährige aus dem Raum Tegernsee mit seinem Krad die Straße über das Sudelfeld. Das Gebiet verlassen wollte er schließlich über die Staatsstraße RO52 in Richtung Oberaudorf.

Kurz nach dem Tatzelwurm kam er jedoch vor einer Linkskurve alleinbeteiligt zu Sturz und schlitterte mehrere Meter mit seiner Maschine über die Fahrbahn auf einen Abhang zu. Diesen stürzte er hinab, durchbrach einen Stacheldrahtzaun und prallte schlussendlich gegen einen Baum, wo er zu liegen kam.

Dort wurde ihm von anderen Verkehrsteilnehmern bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe geleistet. Nach erfolgter professioneller Erstversorgung durch zwei Notärzte und Sanitäter vor Ort, wurde der junge Mann mit schweren Brust- und Rückenverletzungen von einem Rettungshubschrauber ins Klinikum Rosenheim geflogen.

An seiner Maschine entstand ein Totalschaden in Höhe von rund 4.000 Euro. Die Staatsstraße blieb auch während der Arbeiten an der Unfallstelle weiterhin befahrbar.

Immer wieder Biker-Tragödien am Sudelfeld

Zuletzt kam es im Juni und in Mai zu tödlichen Motorradunfällen am Sudelfeld. Am Fronleichnamstag starb ein 23-Jähriger nach einem missglückten Überholmanöver, am 16. Mai verunglückte ein 17-Jähriger mit seiner Maschine.

Quelle: Pressemitteilung Polizeiinspektion Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser