Mühlbachbogen: Bebauung nicht mehr so massiv

+
Die Stadtwerke wünschten sich auf dem Gelände des Mühlbachbogens zwischen Wohnbebauung und Heizkraftwerk einen Gewerbebau.

Rosenheim - Weniger Wohnbauten, ein Gewerbebau und mehr Parkmöglichkeiten. Dies sind die grundsätzlichen Veränderungen in der neuen Planungsrunde für den Mühlbachbogen.

Die beim städtebaulichen Ideenwettbewerb zunächst vorgeschlagene Bebauung war nicht nur der Jury zu massiv erschienen. Auch die Rosenheimer Wohnbaugesellschaft (GRWS) als Grundstücksbesitzerin hatte Abstriche verlangt.

Zudem erhoben die Stadtwerke Einwände. Zwischen Heizkraftwerk und der Wohnbebauung sollte es keinen Puffer geben. Weder der erste noch der zweite Preisträger hatten dies vorgesehen. Dies erschien den Stadtwerken mit Blick auf mögliche Konflikte riskant.

Bei der Überarbeitung nahmen die Preisträger diese Kritik auf. Beide reduzierten den Umfang der Wohnbebauung und platzierten einen Gewerbebau als Schallschlucker zwischen Heizkaftwerk und Wohnbauten. Auch die Platzierung und Anzahl der Parkplätze bewertete die Jury nun positiv.

Während das Münchener Büro Färbinger Rosmy in der ersten Wettbewerbsrunde mit dem ersten Preis bedacht wurde und das Rosenheimer Architekturbüro Guggenbichler und Wagenstaller mit dem zweiten, empfiehlt die Jury nach der Überarbeitung nun den Rosenheimer Entwurf zur Ausführung. In diesem wirke der neu hinzugekommene Gewerbebau für den, der das Quartier betritt, nicht als Riegel, lautet unter anderem die Begründung.

Neben viergeschossigen Wohngebäuden und dem trennenden Bau für nicht produzierendes Gewerbe sind ein Einkaufsmarkt für die Nahversorgung und eine viergruppige Kinderkrippe auf dem Gelände zwischen Altstadt und Inn vorgesehen.

Der Aufsichtsrat der GRWS wird sich am 30. Juni mit den überarbeiteten Plänen beschäftigen. Es folgen die Behandlung im Bauausschuss des Stadtrats und dann entsprechende Schritte, um einen Bebauungsplan aufzustellen.

Die Pläne sind am Samstag, 25. und Sonntag, 26. Juni, im Rahmen der von der Bayerischen Architektenkammer veranstalteten "Architektouren" zu sehen, auf dem Mühlbachbogen-Gelände, jeweils von 14 bis 17 Uhr.

re/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser