47-Jähriger liegt tot in verrauchter Wohnung

+

Mühldorf - Ein 47-Jähriger ist bei einem Brand am späten Freitagvormittag tot in seiner Wohnung gefunden worden. Die Kripo ermittelt.

Auf Anfrage von innsalzach24 bestätigte Polizeisprecher Stefan Sonntag, vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd, dass es in einem Mehrfamilienhaus im zweiten Stock zu einem Brand gekommen ist. Die Feuerwehr wurde gegen 10.30 Uhr alarmiert. Ein Hausbewohner hatte Rauchgeruch im Treppenhaus bemerkt. Laut Angaben von vor Ort eilten mehrere Löschzüge, Feuerwehrwagen und auch ein Notarzt zum Einsatzort in der Altöttinger Straße.

Die Feuerwehr musste nach Polizeiangaben nur noch kleinere Löscharbeiten leisten, da der Brand in der Wohnung beim Eintreffen der Einsatzkräfte weitgehend von selbst wieder erloschen war.

Es soll sich laut Zeugenaussagen um ein "heruntergekommenes" Haus handeln.

Die Polizei teilte mit, dass in der Wohnung ein lebloser Mann gefunden wurde. Der 47-Jährige wurde laut einer Pressemitteilung der Polizei auf einer Schlafgelegenheit von seinem Nachbarn entdeckt, der den Brand bemerkt, gemeldet und anschließend die Tür geöffnet hatte. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt. Nach momentanen Erkenntnissen hatten in der Wohnung Möbel und weitere Gegenstände Feuer gefangen.

Eine Obduktion des Leichnams des 47-Jährigen soll jetzt die Todesursache und den Zeitpunkt des Todes klären.

Feuer in der Mühldorfer Innenstadt

Marcel Görmann/redis24

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser