Miss Süddeutschland in Mühldorf gekürt

Viola Kraus ist die strahlende Gewinnerin

+
Viola Kraus aus München ist Miss Süddeutschland 2017. Zweite wurde Julia Prokopy aus Dormitz vor Claudia Fiedler aus dem niederbayerischen Harburg.

Mühldorf– Die neue Miss Süddeutschland 2017 kommt aus München. Bei der offiziellen Wahl zur schönsten Frau des deutschen Südens am Samstag Nachmittag im Mühldorfer InnCarrèe sicherte sich Viola Kraus das begehrte Siegerkrönchen.

Im Felde der 13 Städte- und Regionalsiegerinnen aus Bayern und Baden Württemberg setzte sich die Friseurmeisterin aus München-Allach überlegen durch. Gestartet war die 26-Jährige als amtierende Miss München und beeindruckte die prominente Jury mit Star-Designer Kay Rainer aus Ampfing, Miss Süddeutschland 2015 Elena Kilb aus Mühldorf und MGC-Agentur-Chef Ralf Klemmer aus Oldenburg mit ihrer natürlichen Ausstrahlung sowie ihrer sportlichen Figur. 

„Ich kann es gar nicht glauben, dass ich gewonnen habe“, 

strahlte die braunhaarige Schönheit über das ganze Gesicht. „Ich hatte es mir nicht ausgerechnet, dass ich ganz vorne lande“, sagte die kleinste Kandidatin der Konkurrenz. Gekrönt wurde sie übrigens von der Mühldorfer GNTM-Finalistin Elena Kilb. Die 1,65 Meter große Dame darf nun Süddeutschland bei der offiziellen Wahl zur Miss Germany 2017 im Februar im Europapark von Rust vertreten. 

Viola Kraus ist Miss Süddeutschland 2017

Wahl der Miss Süddeutschland im InnCarrèe Mühldorf 

Wahl der Miss Süddeutschland im InnCarrèe Mühldorf 

In ihrer Freizeit ist betreibt die Allacherin übrigens gerne Tauchsport, reist und tanzt gerne. Sie ist übrigens noch single: Ab Anfang Februar ist Viola Kraus auch bei der RTL-TV-Serie „Der Bachelor“ zu sehen. 

Zweite wurde die 21-jährige Miss Nürnberg und Flugbegleiterin Julia Prokopy aus Dormitz (Landkreis Forchheim) vor Claudia Fiedler aus dem niederbayerischen Harburg (Landkreis Landau). 

Ludwig Stuffer

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser