Wie kam es zu dem tragischen Unfall?

+
Tödlicher Unfall in Mühldorf: Fußgänger von Auto erfasst. Ein Rentnerehepaar starb noch an der Unfallstelle.

Mühldorf - Tragödie am Montagabend: Eine 84-jährige Frau und ein 86-jähriger Mann wurden beim Überqueren einer Straße von einem Skoda erfasst und getötet *Neue Informationen*

UPDATE 10 Uhr:

In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass man vor allem im Dunklen für andere Verkehrsteilnehmer erkennbar bleiben muss! Weitere Infos: http://www.sichermobil.bayern.de/index.php

Auf Anfrage von innsalzach24 teilte die Polizeiinspektion Mühldorf mit, dass derzeit völlig unklar sei, von welcher Straßenseite die beiden Rentner auf die Fahrbahn getreten seien. Es gebe an der Stelle keine Ampel, keinen Zebrastreifen, noch sei eine Abkürzung ersichtlich, wenn man auf die andere Seite wechselt. Man müsse an dieser Stelle sehr auf den Verkehr achten.

Es handelt sich um eine innerörtliche Straße, auf der eine Geschwindigkeitsgrenze von 50 km/h gelte. Ob sich die Autofahrerin (30) daran hielt, soll über das unfallanalytische Gutachten geklärt werden. Die Polizei wird hierzu im Laufe des Tages eine Pressemitteilung veröffentlichen.

Der Unfall am Montagabend

Am Montag, 12 November, hat sich gegen 17 Uhr ein tödlicher Verkehrsunfall an einer Tankstelle an der Ecke Egglkofenstraße/Äußere Neumarkter Straße, ereignet. Beim Überqueren der Äußeren Neumarkter Straße wurden zwei Rentner von einem stadteinwärts fahrenden Skoda Fabia erfasst und auf die Straße geschleudert. Vermutlich wollte das Paar auf einen schmalen Fußweg auf der anderen Straßenseite kommen.

Nach Polizeiangaben waren die zwei Fußgänger (84 und 86 Jahre alt) sofort tot.

Tödlicher Verkehrsunfall in Mühldorf

30-jährige Autofahrerin erlitt einen schweren Schock

Die junge Autofahrerin musste ebenfalls medizinisch betreut werden und erlitt einen schweren Schock. Nach Auskunft von Polizeisprecher Jürgen Thalmeier stand die Frau (30) nicht unter Alkoholeinfluss. Weitere Details zum Unfallhergang gab die Polizei am Montagabend noch nicht bekannt.

Unfallursache noch unklar

Zum Zeitpunkt des Unglücks war es bereits dunkel, Nieselregen erschwerte die Sicht an der nicht besonders hell ausgeleuchteten Einmündung. Zur Klärung der Unfallursache wurde durch die Staatsanwaltschaft Traunstein ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Weiters wurde eine Oduktion der beiden Senioren angeordnet.

Lesen Sie auch:

Die Polizeimeldung

Die Freiwillige Feuerwehr Mößling war vor Ort. Sie übernahm neben der Verkehrslenkung auch die Ausleuchtung der Unfallstelle. Die Äußere Neumarkter Straße und die Egglkofenstraße waren für rund drei Stunden gesperrt.

Zeugen gesucht

Die Polizei bittet um weitere Hinweise zum Unfall. Zeugen melden sich unter der Telefonnummer 08631 / 36730.

rm/TimeBreak 21/Polizeipräsidium Oberbayern Süd/ha (Mühldorfer Anzeiger)/mg

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser