Wie durch ein Wunder

U-Bahn überrollt Betrunkenen - nur leicht verletzt!

München - Großes Glück hatte Betrunkener in München. Er war ins Gleisbett gestürzt und von einer U-Bahn überrollt worden. Der 22-Jährige erlitt aber nur leichte Verletzungen:

Am Samstag, gegen 05.35 Uhr, befand sich ein 22-jähriger Münchner auf dem Bahnsteig des U-Bahnhofes Klinikum Großhadern. Er war stark alkoholisiert und aufgrund dieser Alkoholisierung fiel er ohne Fremdeinwirkung vom Bahnsteig in den Gleisbereich. Dort blieb er unbemerkt liegen.

Wenige Minuten später fuhr ein 37-jähriger U-Bahnfahrer mit seiner U-Bahn in die Haltestelle ein. Er bemerkte den 22-Jährigen und leitete Notbremsung ein. Die U-Bahn kam allerdings erst wenige Meter nach dem 22-Jährigen zum Stehen und fuhr über diesen hinweg.

Mit Rettungsdienst ins Krankenhaus

Der Münchner wurde dabei glücklicherweise nicht verletzt, robbte nach vorne und konnte danach wieder auf den Bahnsteig klettern. Er hatte lediglich eine kleine Verletzung durch den Sturz in den Gleisbereich. Er wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Münchner Krankenhaus gebracht. Der U-Bahnfahrer wurde von der Münchner Krisenintervention betreut. Der Bahnverkehr war für etwa 45 Minuten eingeschränkt.

Der 22-Jährige wurde wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr angezeigt.

Pressemeldung Polizeipräsidium München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser