Körperverletzung am Münchner Ostbahnhof

Betrunkener schlägt Schnellimbiss-Mitarbeiter krankenhausreif

München - Ein verletzter Schnellimbiss-Mitarbeiter musste am Sonntagmorgen (4. März), nach einem Schlag ins Gesicht, vom Ostbahnhof in eine Klinik transportiert werden.

Kurz nach 7 Uhr schlug ein alkoholisierter Mann aus Bosnien-Herzegowina einem Sicherheitsmitarbeiter eines Schnellimbisses im Ostbahnhof aus unbekannter Ursache ins Gesicht. Der 31-jährige US-Amerikaner erlitt eine stark blutende Platzwunde, die in einem Klinikum behandelt werden musste. 

Dort wurden zudem eine Gehirnerschütterung und Gesichtsprellungen diagnostiziert. Gegen den 31-jährigen, mit 1,62 Promille Alkoholisierten wird nun wegen Körperverletzung ermittelt.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser