Betrunkene "Dame" flippt am Hauptbahnhof aus

Sex und Gewalt in Münchner Imbiss

München - Eine "Dame" reagierte äußerst aggressiv, nachdem sie in einem Imbiss am Hauptbahnhof wegen "sexueller Handlungen"  des Platzes verwiesen wurde.

Ein 39-jähriger Mitarbeiter eines Imbiss- und Gastronomiebetriebes am Eingang Bayerstraße, erkannte gegen 22 Uhr wie eine 35-Jährige versuchte an einem anderen, unbekannten Gast sexuelle Handlungen vorzunehmen. Der Gastro-Mitarbeiter forderte sie daraufhin auf, die Lokalität umgehend zu verlassen. Die Frau aus Neuhausen quittierte dies mit einem Schlag ins Gesicht des 39-Jährigen, der daraufhin die Bundespolizei rief.

Bei den polizeilichen Maßnahmen stellte sich heraus, dass die Neuhausenerin einen Atemalkohol von 2,21 Promille aufwies. Nach Abschluss der Strafanzeige wegen Körperverletzung bekam sie zudem von Mitarbeitern der Deutsche Bahn Sicherheit ein Hausverbot und von der Bundespolizei einen Platzverweis.

Pressemitteilung Bundespolizeiinspektion München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser