Fahrplanänderungen bei Meridian

Am Wochenende SEV und kein Halt am Hauptbahnhof

München- Wegen Bauarbeiten kommt es Ende Juni zu Fahrplanänderungen bei Meridian. Züge in Richtung Salzburg und Kufstein starten und enden während der Sperrung des Münchner Hauptbahnhofs am Münchner Ostbahnhof.

Fahrplanänderungen und Schienenersatzverkehr 19. - 25.6

Diverse Bauarbeiten der DB Netz AG führen zwischen 17. und 25. Juni beim Meridian erneut zu Fahrplanänderungen. Betroffen sind die Strecke zwischen München und Salzburg und der Abschnitt zwischen München Hauptbahnhof und München Ost

Busse zwischen Rosenheim und Prien

Am kommenden Wochenende des 17. und 18. Juni ist für den letzten Zug in Richtung München und für die letzten zwei Zügen in Richtung Salzburg die Strecke zwischen Rosenheim und Prien nicht befahrbar. Hier setzt das Meridianteam Busse ein. Die Fahrzeiten der Busse und Züge sind aufeinander abgestimmt, weswegen die Weiterfahrt im Zug verspätet sein wird. 

In der Woche vom 19. bis 25. Juni ist ein Großteil der Meridianzüge zwischen München und Salzburg von den Bauarbeiten zwischen Rosenheim und Prien betroffen und das Meridianteam stellt zwischen diesen Haltestellen erneut Busse bereit. 

Sperrung am Hauptbahnhof

Am darauf folgenden Wochenende (23.6. abends bis 25.6. Betriebsschluss) ist der Münchner Hautbahnhof für eine Anfahrt gesperrt: Die Meridianzüge enden und starten am Münchner Ostbahnhof. Das Meridianteam stellt am Hauptbahnhof Personal zur Information der Fahrgäste bereit. Die Fahrgäste werden an diesen Tagen gebeten, zwischen München Hauptbahnhof und München Ost die S-Bahn oder U-Bahn zu nutzen. 

Der Meridian bietet wie gewohnt auf seiner Webseite (www.meridian-bob-brb.de) Sonderfahrpläne zum Download an. Alle dort nicht aufgeführten Züge verkehren regulär.

Pressemitteilung Meridian

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: München

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser