Kurioser Polizeieinsatz

Pferd spazierte frühmorgens alleine durch München

+

München - Ein reiterloses Pferd erkunde am frühen Morgen ein Wohngebiet in München-Aubing. Nach dem Hinweis durch einen Anwohner begann die Suche durch die Polizei.

Bereits am Freitagmorgen, gegen 4.40 Uhr, bekam die Polizei eine Mitteilung, dass sich ein reiterloses Pferd in der Bergsonstraße aufhält, wie am Dienstag bekanntgeben wurde.

Die eingesetzten Polizeibeamten der Polizeiinspektion 45 (Pasing) konnten nach einigem Suchen das Pferd antreffen, als es gemütlich interessiert spazieren ging und in die Bergsonstraße einbog.

Dort konnte das Pferd dann problemlos eingefangen werden und schließlich in eine Koppel gebracht werden.

Der Besitzer der Koppel teilte den Fund des Pferdes auf Facebook mit, so dass der Eigentümer des Pferdes informiert wurde. Anschließend wurde das Pferd von diesem abgeholt. Es stammt von einem Lochhausener Reiterhof.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser