Verzögerungen in München

S-Bahn erfasst Reh: Behinderungen im morgendlichen Pendlerverkehr

München - Eine Kollision einer S-Bahn mit einem Reh sorgte am Freitagmorgen zu starken Beeinträchtigungen auf der Bahnstrecke München - Freising.

Am Freitag, gegen 05.30 Uhr, erkannte ein Triebfahrzeugführer einer Richtung Flughafen verkehrender S1 zwischen Feldmoching und Oberschleißheim einen Schatten und bemerkte anschließend einen Aufprall. Daraufhin bremste er die S-Bahn, die Strecke wurde gesperrt.

Bei einer Absuche der Bahnanlagen wurde im Gleis ein totes Reh aufgefunden, dass die S1 erfasst und überrollt hatte. Da die S-Bahn beschädigt worden war, musste sie zum S-Bahnhaltepunkt Oberschleißheim zurückgezogen und anschließend ausgestellt werden.

Die Deutsche Bahn richtete Schienenersatzverkehr ein. Das Reh wurde dem Jagdpächter überlassen. Bis ca. 07.30 Uhr war die Bahnstrecke gesperrt. Es kam zu erheblichen betrieblichen Auswirkungen.

Presesmitteilung Bundespolizeiinspektion München

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser