Reisender gelangte unkontrolliert in den Sicherheitsbereich

Sicherheitspanne am Münchner Flughafen: Terminal 1 kurzzeitig gesperrt

  • schließen

München - Wie die Bundespolizei mitteilt, gelangte erneut eine Person unberechtigt in den Sicherheitsbereich. Deshalb wurde der Terminal 1 teilweise gesperrt.

Update, 16 Uhr - Pressemeldung Bundespolizei München Flughafen

Nachdem am Freitagmorgen, den 13. September, ein Reisender eine alarmgesicherte Tür, welche die Sicherheitsbereiche der Module B und C des Terminals eins vom öffentlich zugänglichen Bereich des Flughafens trennt, öffnete, musste die Bundespolizei kurzzeitig die Abfertigung einstellen und die betreffenden Bereiche sperren

Nach eingehender Prüfung des Sachverhalts konnte die Bundespolizei die Sperrung wieder aufheben und die beiden Module für die Abfertigung freigeben. Eine Räumung der betroffenen Bereiche erfolgte nicht.

Pressemeldung Bundespolizei München Flughafen

Update, 8.31 Uhr - Maßnahmen beendet

Wie die Bundespolizei soeben auf Twitter mitteilt, konnten die Maßnahmen beendet werden und der Reisende, der unerlaubt in den Sicherheitsbereich gelangte, ermittelt werden. Die betroffenen Bereiche konnten wieder für den Betrieb freigegeben werden. Der Flugbetrieb soll damit wieder aufgenommen werden.

Update, 8.17 Uhr - Bundespolizei will Abflugbereich evakuieren

Nach der erneuten Sicherheitspanne am Münchner Flughafen wurden die Abflüge in zwei Bereichen des Terminal 1 gestoppt. Erneut ging ein Reisender durch eine alarmgesicherte Tür und nicht durch die Sicherheitskontrolle. Die Bundespolizei will den Abflugbereich evakuieren, wie ein Sprecher dem Bayerischen Rundfunk bestätigte. Bislang ist noch unklar, wie viele Flüge von der Sperrung betroffen sind.

Sicherheitspanne Ende August betraf 14.000 Reisende

Erst vor etwa zwei Wochen ereignete sich eine ähnliche Sicherheitspanne am Münchner Flughafen. Ein Spanier öffnete per Notknopf einen Notausgang und gelangte so in in den Sicherheitsbereich. Daraufhin musste der Terminal 2 und Teile des Terminals 1 evakuiert werden. Nach etwa zwei Stunden konnten alle Bereiche wieder freigegeben werden. Bis sich allerdings der Flugbetrieb wieder normalisierte verging etwa ein Tag. Betroffen waren den Angaben zufolge insgesamt 14.000 Reisende.

Erstmeldung

Am Flughafen München gibt es erneut eine Sicherheitspanne. Ein Reisender gelangte unberechtigt durch eine alarmgesicherte Tür im Terminal 1 in den Sicherheitsbereich, wie die Bundespolizei über Twitter mitteilt. 

Die Module B und C wurden gesperrt. Weitere Maßnahmen folgen in Kürze.

ma

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT