Südostbayernbahn mit neuem Ticket-System

München - Die Südostbayernbahn stellt ihr Ticket-System um. Die neue Regelung für Mitfahrer lehnt sich an das Bayern-Ticket an:

Ab Oktober verkauft die Südostbayernbahn (SOB) ihre neuen Südostbayern-Tickets analog der neuen Mitfahrer-Regel des Bayern-Tickets. Damit hilft die SOB Familien und Gruppen beim Sparen. Künftig zahlen diese 16 Euro für das Südostbayern-Ticket und können bis zu vier Begleiter für je vier Euro mitnehmen. Die Südostbayernbahn bietet also fünf Personen für 32 Euro die Möglichkeit, von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages mit dem Zug durch Südostbayern zu reisen.

Mit dem Südostbayern-Ticket kann man künftig nicht mehr nur bis Markt Schwaben, sondern auch in den Zügen der SOB bis zum Münchner Hauptbahnhof fahren. Dieselbe Preislogik gilt für das „Südostbayern-Ticket Plus S-Bahn“. Für 19 Euro pro Einzelfahrer und vier Euro je Mitfahrer können die Fahrgäste zusätzlich die Linien der S-Bahn München nutzen. Beide Tickets gibt es auch für die 1. Klasse – das Südostbayern-Ticket ab 27 Euro, das „Südostbayern-Ticket Plus S-Bahn“ ab 30 Euro.

Besonders preiswert mit Kindern und Enkeln fahren

Für Eltern und Großeltern bietet das Südostbayern-Ticket einen besonderen Vorteil: Eine Person darf beliebig viele eigene Kinder oder Enkel unter 15 Jahren kostenlos mitnehmen. Zusätzlich kann noch eine weitere Person für vier Euro mitfahren. Wie gewohnt beinhaltet auch das neue Südostbayern-Ticket die bewährten Vergünstigungen wie z.B. verbilligten Eintritt in die Therme Erding oder in die Lokwelt Freilassing. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.suedostbayernbahn.de.

Pressemeldung Deutsche Bahn

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser