Pidinger Fahnder erfolgreich

Nach vier Jahren: Italiener wegen Unterschlagung erwischt

Piding - Die Aufmerksamkeit der Pidinger Schleierfahnder auf der A8 erweckte ein allein reisender 37-jähriger Italiener in seinem VW Geländewagen.

Wie sich bei der Kontrolle herausstellte, war der Mann zur Fahndung ausgeschrieben, da er sich im Rahmen seiner Tätigkeit als Bankberater 3.000 Euro als Honorar auf Erfolgsbasis für „Besorgung von Geschäftsbeziehungen“ nach Italien überweisen ließ. Der Erfolg trat nicht ein, das Geld gab er jedoch auch nicht zurück. 

Auf Mahnungen und vereinbarte Treffen reagierte er nicht mehr, glaubte stattdessen wohl, dass über die Sache nach 4 Jahren Gras gewachsen sei. Der Geschädigte hatte jedoch in Deutschland zwischenzeitlich Strafanzeige wegen Unterschlagung gestellt. Nach Beschuldigtenvernehmung und Benennung eines Zustellungsbevollmächtigten konnte er zunächst die Weiterreise fortsetzen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Fahndung Traunstein

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser