Auf dem Heimweg: Sexuelle Belästigung!

Altenmarkt an der Alz - Als sich eine 33-Jährige am Faschingsdienstag auf dem Nachhauseweg befand, witterte ein Unbekannter seine Chance: Er belästigte die Frau sexuell.

Am Dienstagabend wurde eine 33-jährige Frau auf dem Nachhauseweg von einer Faschingsveranstaltung von einem Unbekannten sexuell angegangen. An einer Bushaltestelle hatte der Täter sein Opfer bedrängt und unsittlich betatscht. Auf mehrfache Aufforderung der Frau, von ihr abzulassen reagierte der Täter nicht. Erst als sie sich wehrte und Passanten auf sie aufmerksam wurden, gelang ihr die Flucht. Die Kripo Traunstein ermittelt.

Die 33-jährige Frau aus Traunstein hatte am Faschingsdienstag den 17.02.2015 eine Veranstaltung am Bahnhof Altenmarkt besucht und war zur Tatzeit gegen 19:15 Uhr gerade auf dem Nachhauseweg. In der Traunsteiner Straße kam sie dann mit einem jungen Mann - dem späteren Täter - ins Gespräch.

Bereits nach kurzer Zeit bedrängte der Mann die Traunsteinerin mit sexuellen Offerten. Als sich die Frau hierauf nicht einließ, hielt der Mann sein Opfer fest und betatschte es unsittlich. Mehrmals forderte die Frau den Angreifer auf, sie in Ruhe zu lassen. Als der Täter hierauf nicht reagierte und die Frau nicht los lies, setzte sie sich zu wehr und verletzte den Mann dabei leicht an der Oberlippe. Erst jetzt ließ er von seinem Opfer ab.

Da nun zusätzlich zwei Passanten von einer nahegelegenen Bushaltestelle hinzukamen, gelang es der Frau, in einen ankommenden Bus zu flüchten.

Bei der Polizei konnte sie den Mann wie folgt beschreiben: etwa 25 Jahre alt, ca. 165 cm groß und schlank bzw. athletisch. Er sprach deutsch mit ausländischem Akzent und war mit einer dunklen Jeans, einer dunklen, kurzen Winterjacke und mit einem anthrazitfarbenen, großen, dicken Schal bekleidet. Durch den Biss der Frau dürfte der Täter an der Oberlippe verletzt worden sein.

Die Ermittler des zuständigen Fachkommissariats der Kriminalpolizei Traunstein suchen jetzt nach Zeugen, die zur Klärung beitragen können.

  • Wer hat am Dienstagabend in der Zeit zwischen 19:15 Uhr und 19:40 Uhr im Bereich der Bushaltestelle in der Traunsteiner Straße Beobachtungen gemacht?
  • Wer kann, möglicherweise aufgrund der Verletzung des Täters, Hinweise auf dessen Identität geben?

Sachdienliche Hinweise erbittet die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein unter der Telefonnummer 0861/9873-0.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © red

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser