Neue Vorstandschaft für TC 1860

+
Die neue Vorstandschaft mit dem Vorstand des Hauptvereins, Adolf Dinglreiter (von links): Carina Stiglauer, Stefan Seidl, Jens Langenbrink, Dieter Dörfler und Torben Gartzen.

Rosenheim – Bei der Generalversammlung der Tennisabteilung des TSV 1860 Rosenheim standen heuer Neuwahlen auf der Tagesordnung.

Bereits im Vorfeld war bekannt geworden, dass der Großteil der bisherigen Vorstandschaft aus verschiedenen Gründen nicht mehr zur Wahl zur Verfügung steht.

Da Rolf Vingerhoets aus persönlichen Gründen das Amt als Vorsitzender des TC 1860 Rosenheim nicht mehr fortführen konnte und kein Nachfolger gefunden wurde, erklärte sich Adolf Dinglreiter, der Vorstand des Hauptvereins, bereit, vorübergehend den Posten zu übernehmen und bis zum Jahresende eine Person zu finden, die diese Aufgabe dann fortführen soll. Dieter Dörfler wird neuer Zweiter Vorstand und behält auch das Amt des Sportwarts bei. Der Posten des Kassiers musste neu besetzt werden, da Peter Schönau nach neun Jahren nicht mehr kandidierte. Hier stellte sich Stefan Seidl zur Verfügung, der einstimmig gewählt wurde. Ebenso der bisherige Technische Leiter, Horst Langer, stand aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl. Dieses Amt wird in Zukunft Jens Langenbrink übernehmen. Carina Stiglauer bleibt Pressewartin und Torben Gartzen wurde als neuer Jugendwart gewählt.

Der Vorsitzende Vingerhoets ließ das letzte Vereinsjahr seiner insgesamt neunjährigen Amtszeit Revue passieren. Im sportlichen Bereich wurden in den letzten Jahren tolle Erfolge gefeiert und auch die finanzielle Situation des Vereins wurde stetig verbessert. Mit großem Erfolg organisierte Vingerhoets außerdem den Höhepunkt der Rosenheimer Ballsaison, den Bal paré. Er dankte seinen Vorstandschaftskollegen für die gute Zusammenarbeit. Besonders hervorzuheben sei Dieter Dörfler, der mit seinem Engagement und Einsatz in den letzten Jahren maßgeblich für den sportlichen Erfolg und das Gemeinschaftsleben im Verein verantwortlich sei.

Die positive Schuldenentwicklung stellte auch Kassier Schönau nach einem positiven Geschäftsjahr in seinem Bericht dar.

Sportwart Dieter Dörfler berichtete von den sportlichen Erfolgen und dankte den Sponsoren für ihre Unterstützung. Er ist beim TC 1860 bereits seit sechs Jahren im Amt und seitdem sei es stetig bergauf gegangen. Dörfler und sein Team veranstalteten zahlreiche Turniere, unter anderem die deutschen und die bayerischen Tennismeisterschaften. Der Sportwart initiierte Kooperationen mit Schulen, Kindergärten und der Fachhochschule Rosenheim und so sei es ihm zu verdanken, dass die Mitgliederentwicklung des Vereins wieder positiv ist, die Altersstruktur sich nach unten entwickelt und immer mehr junge Spieler dem Verein beitreten wollen.

Der technische Leiter Horst Langer gab eine kurze Zusammenfassung der Arbeiten und Reparaturen, die in den letzten Jahren bewältigt werden mussten.

Dinglreiter nahm bei der Generalversammlung Stellung zur Situation der drei Rosenheimer Tennisvereine, TC 1860, Sportbund und PTSV, der bereits im nächsten Jahr auch auf der Anlage an der Pürstlingstraße angesiedelt sein wird. Zur Gesamtsituation des Rosenheimer Tennissports werde es in den nächsten Monaten noch reichlich Redebedarf geben. Dinglreiter wünschte der neuen Vorstandschaft alles Gute für ihre Arbeit und freut sich auf die Zusammenarbeit.

re/Oberbayerisches Volksblatt

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser