Kathrein stellt Mobilfunk-Basisstationen vor

Rosenheim/Barcelona - Kathrein stellt auf dem diesjährigen "Mobile World Congress" in Barcelona eine bahnbrechende Lösung für moderne Mobilfunk-Basisstationen vor:

"Antenna Integrated Radio", abgekürzt AIR. KATHREIN, der weltweit größte Antennenhersteller, und Ericsson (führender Anbieter von Technologien und ‘Services’ für ‘Telecom’-Betreiber) haben sie entwickelt.

"Diese ‘Radio’-Lösung basiert auf einem einzigartigen Design, welches die Antenne und die Funktionseinheit der Basisstation ‘Radio Unit’ kompakt ineinander integriert, und dabei den Energieverbrauch sowie die Installationszeit einer Basisstation drastisch reduzieren wird." erläutert Prof. Dr. Dr. h.c. Anton Kathrein, dessen Rosenheimer Ingenieure maßgeblich die Entwicklung begleiteten. In Feldversuchen wurde ein um 42 Prozent geringerer Stromverbrauch gemessen.

"AIR" ist ein komplett neues Design einer "Radio"-Lösung, die in einer innovativen strategischen Partnerschaft zwischen Ericsson und KATHREIN gemeinsam entwickelt wurde. Und: KATHREIN wird dies neuartige Produkt zukünftig für den Weltmarktführer Ericsson herstellen. Die kompakte Multi-Standard-Lösung garantiert eine hocheffiziente und reibungslose Einführung neuer Mobilfunk-Technologien, sowohl 3G als auch 4G.Ein neuer Standard oder ein neues Frequenzband kann hiermit auf einfache Weise eingeführt werden, indem man "AIR" nachrüstet und die vorhandene Antenne damit austauscht. Die Mobilfunk-Netzbetreiber werden durch kürzere Installationszeiten ebenso von den geringeren Installationskosten profitieren, da bei "AIR" die Anzahl der Einheiten und deren Verbindungen geringer ist als bei traditionellen Standort-Lösungen. Bei Feldversuchen in Kunden-Netzwerken ergab sich eine Reduzierung der Integrations- und Installationszeiten von bis zu 30 Prozent.

Zudem belegte der Feldversuch, dass bei "AIR" die Leistungsaufnahme um bis zu 42 Prozent sinkt - hauptsächlich aufgrund der reduzierten HF-Kabeldämpfung und der effektiveren Kühlung.

Nachdem es immer schwieriger wird, neue Mobilfunk-Standorte zu erschließen, gewinnt das Design und Aussehen von Standorten zunehmend an Bedeutung. "AIR" wurde so konzipiert, dass es sich in die Umgebung einpasst und sein geschmeidiges Aussehen dem einer traditionellen Mobilfunk-Antenne entspricht.

Unternehmer Prof. Dr. Dr. h.c. Anton Kathrein: "Die AIR-Lösung wird ab der zweiten Hälfte 2011 verfügbar sein und wird ihren Beitrag zur Nachhaltigkeit und einem für den Betreiber profitablen Mobilfunknetzwerk leisten."

Pressemitteilung KATHREIN-Werke KG

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser