Neugier führte in U-Haft

Rosenheim – Aus Polen war eine ganze Familie nach Oberbayern gereist. Der 50-jährige Landwirt, seine 47-jährige Ehefrau, samt Tochter (23) und Sohn (22).

Allerdings hatten sie nicht vor, Urlaub zu machen. Vielmehr besuchten sie im August Filialen der Drogeriekette „Müller-Markt“ um „bargeldlos“ einzukaufen. Feine Parfüms und andere Kosmetikartikel wurden eingesammelt, ohne zu bezahlen. Das Ganze endete jetzt vor dem Rosenheimer Schöffengericht, wo bei der Verhandlung der während der damaligen Fetsnahme entkommene Sohn im Gerichtssaal festgenommen wurde und nun dem Haftrichter vorgeführt wurde.

Lesen Sie mehr in der Mittwochs-Ausgabe des Oberbayerischen Volksblatts und im Mangfall-Boten

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser