Hubschrauber-Absturz: Vier Deutsche sterben

Teisenberg/Teisendorf - In der Nähe der A8 München-Salzburg ereignete sich gestern ein Hubschrauberabsturz mit vier Todesopfern. *mit Video*

Absturz am Samstagabend:

Die Maschine vom Typ Robinson R44, mit österreichischer Zulassung, war gegen 16.10 Uhr von Augsburg gestartet und sollte auf dem Flughafen Salzburg landen. Gegen 17.15 Uhr stürzte der Hubschrauber in einem bewaldeten und hügeligen Gebiet ab. Die Unfallstelle befindet sich nahe der A8 München-Salzburg, bei Wildberg (Gemeindebereich Teisendorf).

Vier Todesopfer bei Hubschrauberabsturz

Anwohner hörten einen lauten Knall und alarmierten sofort die Rettungskräfte und die Polizei. Da die Maschine jedoch beim Aufprall völlig zerstört wurde, kam jede Hilfe zu spät. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der vier Insassen feststellen. Die Wrackteile selber mussten von der Feuerwehr gelöscht werden, weil sie noch in Brand standen. Der Unglücksort wurde von den Einsatzkräften weiträumig gesperrt.  

Informationen zur Unfallursache:

Die Absturzstelle befindet sich in einem hügeligen Waldgebiet. Teile des Wracks müssen aus den Bäumen geborgen werden. Es werden nun Funkverkehr und Wetterdaten ausgewertet. Zur Zeit des Unglücks herrschten nach ersten Informationen schlechte Sichtverhältnisse.

Tödlicher Hubschrauberabsturz am Teisenberg

Die Staatsanwaltschaft Traunstein und die Kripo Traunstein ermitteln nun in Zusammenarbeit mit einem Sachverständigen von der Bundesanstalt für Flugunfalluntersuchung. Ein Polizei-Hubschrauber machte von der

Absturzstelle Luftbilder.

Die Insassen:

An Bord befanden sich zwei Frauen und zwei Männer, die allesamt noch an der Unglücksstelle starben. Zum Alter und Wohnort der Personen liegen noch keine gesicherten Informationen vor.

Auf Anfrage von bgland24 konnte die Polizei jedoch bestätigen, dass es sich um vier deutsche Staatsangehörige handelt.

Die Bergung:

Am Sonntagmittag werden die Wrackteile geborgen. Bgland24 wird mit einem Reporter vor Ort sein und im Laufe des Tages mit weiteren Bilder von der Unglückstelle berichten.

rm/mg/Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © aktivnews

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser