Neuwahlen bei Jahreshauptversammlung der Parteifreien / ÜWG im Landkreis

Kannengießer und Huber an der Spitze der Parteifreien

+
Die neue Kreisvorstandschaft der Parteifreien /ÜWG im Landkreis Rosenheim: Hans Doll, Sepp Hollinger, Georg Ettenhuber, Sepp Fischer, Georg Huber, Dieter Kannengießer, Anderl Demmel, Elfriede Strasser, Marinus Schaber, Karl Fischberger und Rudi Leitmannstätter (von links)

Rosenheim - Ganz im Zeichen der zurückliegenden Kommunalwahl stand die Jahreshauptversammlung des Kreisverbands der Parteifreien / ÜGW im Landkreis Rosenheim:

Vorsitzender Dieter Kannengießer aus Kolbermoor, selbst ein kommunalpolitisches Urgestein mit 18 jähriger Erfahrung im Stadtrat und Kreistag, verteidigte dabei die Abgrenzung der Parteifreien von der Konkurrenz der „Freien Wähler“. Die Teilnahme an Landtagswahlen sei nach wie vor nicht mit den Grundsätzen und Zielen der ÜWG, die eindeutig das Engagement in den Kommunen in den Vordergrund stelle, vereinbar, so Kannengießer.

Auch wenn bei der Kreistagswahl 2014 etliche ÜWG-Mandate verloren gingen, so ist Kannengießer zuversichtlich: „Durch unsere sachkundigen Persönlichkeiten und unser überparteiliches Wirken für den Landkreis Rosenheim gelten wir weiterhin als Garanten der Kommunalpolitik.“

Sehr unerfreulich sei aber die schlechte Wahlbeteiligung, so Kannengießer weiter: „Es ist sehr bedenklich, dass das Wahlrecht, trotz immer höherer Forderungen nach mehr Bürgerbeteiligung, nicht ausgenutzt wird. Ich hoffe, dass sich dieser Trend nicht fortsetzt und die kommunalen Wähler die Gestaltung ihres Lebensraums stärker als eigene Verantwortung zu sehen. Zielsetzung und Aufgabe der Parteifreien bleibt es, möglichst viele Bürger an die kommunalen Themen heranzuführen und mit einzubeziehen.“

Herausragend sei, dass alle parteifreien Bürgermeister im Landkreis wieder gewählt wurden und auch Zuwachs erfahren konnten. „Die Mehrzahl der Bürgermeister im Landkreis Rosenheim ist parteifrei.“ Eine ganze Reihe davon stellte sich bei der Versammlung den ÜWG-Mitgliedern vor.

Kannengießer und Huber führen auch Kreistagsfraktion

Bei der Neuwahl der Vorstandschaft wurde Kreisvorsitzender Dieter Kannengießer in seinem Amt bestätigt. Neuer stellvertretender Kreisvorsitzender der Parteifreien/ÜWG wurde der Samerberger Bürgermeister Georg Huber, der die Nachfolge von Hans Doll (Bad Endorf) antritt. Doll bleibt Geschäftsführer. Schriftführerin bleibt Elfriede Strasser (Großkarolinenfeld), Schatzmeister Sepp Hollinger (Frasdorf). Als Beisitzer fungieren: Karl Liegl (Flintsbach), Karl Fischberger (Soyen), Andreas Demmel (Pfaffing), Marinus Schaber (Rott), Georg Ettenhuber (Bruckmühl), Peter Fischer (Prien) und Rudolf Leitmannstätter (Vogtareuth).

Die Fraktion der Parteifreien / ÜWG im Kreistag führt Dieter Kannengießer an, sein Stellvertreter ist wieder Georg Huber. Außerdem sind Sepp Baumann (Wasserburg), Hans Hofer (Bad Feilnach, Jürgen Seifert (Prien) und Gudrun Unverdorben (Bad Endorf) in der Fraktion der Parteifreien vertreten.

Pressemeldung der Parteifreien / ÜWG Kreisverband Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser