Lotto-Millionen: Tochter darf nichts erfahren

+
Die Tochter des niederbayerischen Lottogewinners soll nichts von dem plötzlichen Reichtum der Eltern erfahren.

München - Der 45-Jährige hat 3,5 Millionen Euro im Lotto abgeräumt, aber seine Tochter darf nichts davon erfahren - zumindest erstmal.

Der Mann aus dem südlichen Niederbayern hatte vor knapp zwei Wochen als bundesweit einziger Mitspieler den Jackpot geknackt, sich aber erst am Freitag gemeldet. “Grüß Gott. Wie geht man vor, wenn man dreieinhalb Millionen gewonnen hat?“, fragte der Handwerker bei der Lotto-Zentrale in München an.

Der 45-Jährige hatte seinen Lottoschein erst nach Ablauf der Teilnahmedauer geprüft. Nur seiner Frau hat der Mann etwas gesagt, die einzige Tochter soll von dem Geldsegen erst einmal nichts mitbekommen: “Wir wollen nämlich nicht, dass sie aufhört zu lernen, nur weil ihre Eltern jetzt reich sind“, sagte der Mann laut Mitteilung der Lotterieverwaltung.

Selbst werde er natürlich auch weiterarbeiten. Das Geld soll zunächst auf einem Konto geparkt werden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser