Ausfahrt verwechselt - schwerer Unfall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Oberaudorf - Völlig demoliert blieb ein Auto am Samstagabend neben der Autobahn liegen, nachdem der Fahrer zwei Ausfahrten verwechselt hatte. Die ganze Geschichte:

Am späten Samstagabend, 19.04.14, gegen 23.40 Uhr, kam ein 55-jähriger Tiroler mit seinem Pkw in der Autobahnausfahrt Oberaudorf aufgrund unangepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Gebüschgruppe. Letztlich kam der demolierte Pkw zwischen zwei größeren Bäumen zum Stehen. Eine Streife der Polizeiinspektion Kiefersfelden, die auf den Unfall durch lautes Reifenquietschen und Unfallgeräusche aufmerksam geworden war, kam dem Mann zu Hilfe, der sich unverletzt aus seinem Pkw befreien konnte.

Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden von ca. 50.000 Euro. Das Fahrzeug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der Unfallfahrer gab an, die Ausfahrt Oberaudorf mit der Ausfahrt Kiefersfelden verwechselt zu haben und vom Kurvenverlauf überrascht worden zu sein. Beeinträchtigungen der Fahreignung waren bei dem Fahrzeugführer nicht vorhanden.

Pressemeldung Polizei Kiefersfelden

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser