Nach Feuer in Malerei in Oberaudorf

Polizei: "Keine Hinweise auf eine vorsätzliche Tat!"

+
  • schließen

Oberaudorf - Am Sonntag gab es große Aufregung in der Rosenheimer Straße: Dort war das Nebengebäude eines Malereibetriebes lichterloh in Brand geraten. Die Kripo ermittelt:

Zahlreiche Feuerwehrkräfte aus der Umgebung eilten am späten Sonntagvormittag nach Oberaudorf, um die Flammen zu bekämpfen. Die Floriansjünger hatten das Feuer schließlich schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand. Aus Sicherheitsgründen waren benachbarte Anwohner jedoch zunächst aus dem Gefahrenbereich gebracht worden. Wie die Polizei bereits am Sonntag in einer Pressemitteilung bekannt gegeben hatte, bestand jedoch zu keiner Zeit eine Gefahr für die Anwohner oder die Umwelt.

Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 100.000 Euro. Wie die Polizei auf Anfrage von rosenheim24.de am Montagnachmittag mitteilte, ist die Brandursache nach wie vor unklar. Hinweise auf eine vorsätzliche Tat hätten sich nach ersten, umfangreichen Untersuchungen durch die Spezialisten der Kriminalpolizei jedoch nicht ergeben, sagte Pressesprecher Andreas Guske. In den nächsten Tagen will die Kripo vor Ort noch weitere Untersuchungen durchführen. Ergebnisse werden laut Guske aber erst Ende der Woche erwartet.

Nebengebäude in Oberaudorf in Flammen

mw

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser