OB Bauer dankt für ehrenamtliches Engagement

+
Frau Oberbürgermeisterin Bauer dankt Ferdinand Esser für sein ehrenamtliches Engagement im Stadtarchiv.

Rosenheim - Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer dankte Ferdinand Esser für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement:

Im Jahr 2001 ging Ferdinand Esser als Direktor des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) in Ruhestand. Der LVR nimmt im Rahmen der Kommunalen Selbstverwaltung regionale Aufgaben, wie Behinderten- und Jugendhilfe, Psychiatrie und Kultur wahr.

Doch auch außerdienstlich hat sich Ferdinand Esser stets in verschiedensten Bereichen engagiert. So auch in Rosenheim, wo er seit zehn Jahren zusammen mit seiner Ehefrau Ingrid lebt. In seiner Wahlheimat arbeitet der historisch interessierte Rheinländer seit Jahren im Stadtarchiv mit.

Heuer schloss er seine Arbeiten an der Bildgutsammlung ab. Dabei sichtete Ferdinand Esser über 1.000 Bilder zur Rosenheimer Stadtgeschichte, beschrieb und katalogisierte sie. Für die Zukunft wünscht er sich, dass die begonnene Restaurierung dieser Bilder fortgeführt wird, um diesen „Schatz“ für kommende Generationen zu erhalten. „Mit diesen Bildern könnte noch so manche schöne Ausstellung in Rosenheim bestückt werden“, so Esser.

Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer dankte Ferdinand Esser für sein ehrenamtliches Engagement, verbunden mit dem Wunsch, dass es noch möglichst lange anhalten möge.

Pressemeldung der Stadt Rosenheim

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser