Zusammenstoß mit Reisebus auf der Erdinger Allee

Autofahrerin (18) stirbt bei Unfall am Münchner Flughafen 

Oberding/Erding - Auf der Erdinger Allee am Münchner Flughafen hat sich am Freitagnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Eine 18-Jährige kam dabei ums Leben. 

Am Freitagnachmittag gegen 15.50 Uhr, kam es im Gemeindebereich Schwaig, auf Staatsstraße 2584, zu einem tödlichen Verkehrsunfall. Eine 18-jährige Fahrerin eines VW Polo fuhr auf der Erdinger Allee in Richtung Flughafen. Nach der OMV-Tankstelle, in Sichtweite des General Aviation Terminal (GAT), kam sie aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem Reisebus, der ohne Fahrgäste in Richtung Erding unterwegs war. 

Die junge Frau aus dem Landkreis Erding wurde durch den Aufprall so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. Alle notärztlichen Maßnahmen vor Ort blieben ohne Erfolg. Der bereits gelandete Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz. Der 45-jährige Busfahrer blieb körperlich unverletzt, erlitt aber einen Schock.

Die Unfallaufnahme erfolgte durch die Polizeiinspektion Flughafen. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft wurde ein technisches und unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. 

Die Erdinger Allee (Staatsstraße 2584) war für knapp drei Stunden total gesperrt. Es wurde örtlich umgeleitet. Die Flughafenfeuerwehr, sowie die Freiwillige Feuerwehr Schwaig unterstützten die Rettungsmaßnahmen sowie die Fahrbahnreinigung. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 50.000 Euro geschätzt.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser