Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Tragischer Bergunfall bei Oberstdorf

Bergsteiger stürzt hunderte Meter am Riefenkopf ab - tot!

Oberstdorf - Ein tragischer Bergunfall hat sich Sonntagmittag in den Oberallgäuer Bergen ereignet. Ein 51-Jähriger stürzte am Riefenkopf mehrere hundert Meter ab.

Der 51 Jahre alte Mann aus dem Oberallgäu war Sonntagmittag zu einer Bergtour auf den Riefenkopf aufgebrochen. Nach derzeitigen Erkenntnissen war der bergerfahrene Mann alleine in schneebedecktem Gelände unterwegs. Auf ca. 1600 Meter stürzte der Mann in dem unwegsamen Gelände am Riefenkopf im Oytal mehrere hundert Meter ab. 

Eine Angehörige der Bergwacht hatte den Bergunfall beobachtet und war sofort zum Verunfallten geeilt. Sie konnte ihm jedoch nicht mehr helfen. 

Zur Bergung des Toten wurde von der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West ein Polizeihubschrauber angefordert. Die Alpine Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West hat die Ermittlungen zu dem Bergunfall übernommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Schwaben

Rubriklistenbild: © BRK BGL

Kommentare